Unsere aktuelle Ausstellung

   

02.10. - 26.10. 2018
Grand Tour, Rüdiger Giebler, Moritz Götze
Malerei und Grafik


Das fiktive Kaisersaschern aus Thomas Manns Roman "Doktor Faustus" liegt nah im Süden von Halle an der Saale. Dieser Ort ist das imaginäre Zentrum des Konzeptes von Bazon Brock für einen „Lehrpfad der historischen Ima­gination". Und dieser "Lehrpfad" läßt sich faszi­nierender Weise als Intention der Grand Tour von Moritz Götze und Rüdiger Giebler lesen. Sie haben ihn häufig am Anfang ihrer Touren durchquert, und es mehrmals umkreist. Mittel­deutschland mit seiner verqueren, gebrochenen und über lange Zeiträume stabil gemütvollen Geschichte ist eine bildreiche Inspiration. Die unterschiedlichsten Biographien kreuzten sich in der Region zwischen Harz und Oder. Sie prägten sie und schufen einen Raum voller Erzählungen. Für Einige war es nur ein Durchgangsraum, für Andere die ausschließliche Lebenswelt und für Wenige ein Idealmodell. Es ist eine Region der Gartenreiche, der Industrie­landschaften, der Schlachtfelder und der immer wieder großen Reservate freier Natur – Romantik und Rationalismus berühren sich auf engen Raum. Das ergibt schwierige und fruchtbare Konstellationen, aber nie die Befürchtung, dass einem die Themen ausgehen könnten.


Bild 1: Rüdiger Giebler, „Das grüne Kleid, 2017, Ölfarbe auf Leinwand, 100 x 80 cm
Bild 2: Moritz Götze, „Schadow, 2017,Serigrafie
70 x 50 cm

Einführende Worte: Rüdiger Giebler
es musiziert:
Benedikt Auer, Klavier

Sehr geehrte Damen und Herren

Zur Eröffnung der Ausstellung am Dienstag, dem 2. Oktober 2018, um 19.00 Uhr oder zu einem späteren Besuch laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in die Galerie Himmelreich ein.

Alfons Scholz
Vorsitzender des Vereins "Freunde des Himmelreichs"
Galerie Himmelreich, Breiter Weg 213b, Ecke Danzstraße, 39104 Magdeburg, Öffnungszeiten: Di - Fr 12 - 18 Uhr und Sa 10 - 13 Uhr sowie nach Vereinbarung

>>Angebote der Galerie Himmelreich als PDF
Eine kleine Vorab-Auswahl an künstlerischen Werken, von etwa 70 Künstlerinnen und Künstlern, können Sie im in dieser Pdf-Datei besichtigen, in der Galerie Himmelreich im Original ansehen, oder sich bei Interesse etwas davon per Mail vormerken lassen.
 

 

   

Unsere nächste Ausstellung

   

30.10. - 23.11. 2018
"Sonst gar nichts", Helga Borisch
Aquarell und Bildtextil

Von Urzeiten an ist unsere Welt voll von geistigen und bildkünstlerischen Widerspiegelungen - dazu gehörend wie das Essen und Trinken. Es ist dieses Fluidum, die Summe der Bilder und Empfindungen plus eigener Ausdrucksweise, welches unsere gestalterische Tätigkeit begleitet - unbewusst oder bewusst. Es gilt "darüber nachzudenken warum wir das machen, was wir machen" (Marga Ximenez), Helga Borisch
Mit zwei Bildtextilapplikationen zu zwei Aristophanes-Komödien stellt sich Helga Borisch in der Ausstellung in der Galerie Himmelreich vor. Nach über 2000 Jahren reizten die alten Stücke "Reichtum" und "Die Vögel", einmal mit dem Thema Ungerechtigkeit und mit der Gründung des "Wolken­kuckucksheims" durch die Ausgewanderten zur Interpretation.

Bild: "Wolkenkuckucksheim", 290 x 216 cm, 2018, Textilapplikation zu Aristophanes "Die Vögel"

einführende Worte: Frank Borisch liest einen Text von Helga Borisch
es musiziert: Atsuko Koga, Querflöte, Philharmonie Magdeburg

Sehr geehrte Damen und Herren

Zur Eröffnung der Ausstellung am Dienstag, dem 30. Oktober 2018, um 19.00 Uhr oder zu einem späteren Besuch laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in die Galerie Himmelreich ein.

Alfons Scholz
Vorsitzender des Vereins "Freunde des Himmelreichs"
Galerie Himmelreich, Breiter Weg 213b, Ecke Danzstraße, 39104 Magdeburg, Öffnungszeiten: Di - Fr 12 - 18 Uhr und Sa 10 - 13 Uhr sowie nach Vereinbarung