Unsere aktuelle Ausstellung

   

26. Mai - 26 Juni 2020

Bernhard Heisig,
Zeichnungen und Grafik

Bernhard Heisig (* 31. März 1925 in Breslau, Nieder­schlesien; † 10. Juni 2011 in Strodehne, Brandenburg)
war ein deutscher Maler. Er wird (mit Hans Mayer-Foreyt, Werner Tübke und Wolfgang Mattheuer) zur Leipziger Schule gezählt und gilt als einer der wichtigsten Reprä­sentanten der Kunst in der DDR. Sein Stil bewegt sich zwischen klassischer Moderne, Realismus und Collagen­kunst. Besonders bekannt sind seine großen historisch-politischen Panoramen, die zum Beispiel im Reichstags­gebäude in Berlin zu finden sind.
1941/42 Kunstgewerbeschule, Breslau. 1942/45 Militärdienst. 1947 Umsiedlung nach Zeitz in Sachsen. Arbeit in graphischen Betrieben. 1948/51 Kunstgewerbe­schule und Akademie für Graphische Gestaltung in Leipzig. 1956/68 Berufung an die Hochschule für Graphik und Buchkunst in Leipzig, ab 1961 bis 1964 dortiger Rektor. 1966 Ausstellungen in Leipzig, Erfurt und Würzburg. 1968/69 Reisen nach Bulgarien. 1972 Mitglied der Akademie der Künste der DDR. Reise nach Ungarn. 1973/74 Ausstellung in Leipzig und Berlin. Reisen nach Italien und Frankreich. 1976/87 erneut Rektor und Lehrer (bis 1988) an der Hochschule für Graphik und Buchkunst, Leipzig. 1977 "documenta 6", Kassel. 1978 Reisen nach Frankreich. 1980 Ausstellung in Bremen und Frankfurt am Main. 1983/84 Reisen nach Holland, Belgien und Großbritannien. 1989 Retrospektive in Berlin und München. 1992 Umzug nach Strodehne (Havelland).

Bild: Bernhard Heisig

Sehr geehrte Damen und Herren

Einladung

DIE AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG IST AM DIENSTAG, DEM 26. MAI 2020. AUFGRUND DER AKTUELLEN SITUATION FINDET KEINE VERNISSAGE STATT. WIR LADENN SIE UND IHRE FREUNDE HERZLICH IN DIE GALERIE HIMMELREICH EIN.

Alfons Scholz

Vorsitzender des Vereins "Freunde des Himmelreichs"
Galerie Himmelreich, Breiter Weg 213b, Ecke Danzstraße, 39104 Magdeburg, Öffnungszeiten: Di - Fr 12 - 18 Uhr und Sa 10 - 13 Uhr sowie nach Vereinbarung

 

 

   

Unsere nächste Ausstellung