Unsere aktuelle Ausstellung

   

14.03. - 26.04.2019
Wilfried Heider (1939-1999), Vom Kunstschmied zum Metallgestalter, Skulpturen
zum 80. Geburtstag und 20. Todestag des Künstlers


Wilfried Heider wäre in diesem Jahr 80 geworden – er musste schon mit 60 gehen und hinterließ doch ein reiches, vielfältiges, künstlerisches Werk. Vom Schlosser und Kunstschmied zum Metallgestalter – er beherrschte sein Material und die Techniken zu dessen Bearbeitung meisterhaft und kam zu vielgestaltigen, überzeugenden Formfindungen: Gitter und Brüstungen, kultisches und anderes Gerät, Brunnen, Sonnenuhren und Mobilés und nicht zuletzt freie Plastiken – geschmiedet, geschnitten getrieben, und geschweißt. Viele seiner Arbeiten sind sinnfällig durch ihre Funktion bestimmt, er bringt es zur eigenen Form – in vielen bilden Handwerk und Kunst eine untrennbare Einheit. Er hat sich mit seiner Arbeit auch weit über die Grenzen hinaus um seine Vaterstadt Magdeburg verdient gemacht.
Der Verein "Freunde des Himmelreichs", der im vergangenen Jahr das Werk Wilfried Heiders mit der Schaffung eines gelungenen Kunstbuches würdigte, ehrt ihn jetzt mit dieser Ausstellung, um an ihn und seine Leistungen zu erinnern. (Dieter Ramdohr)

Bild: Wilfried Heider, Tore, 1998, Autobahn A4 am ehemaligen Grenzübergang Ludwigsdorf
einführende Worte: Reginald Richter, Gabriele Putz liest aus dem gerade erschienenen Katalog zum Lebenswerk Wilfried Heiders
Musik: Magdeburger Dombläser

Sehr geehrte Damen und Herren

Im Rahmen der Ausstellung bietet eine Midissage die Möglichkeit zum Besuch des Archivs mit dem Nachlass Wilfried Heiders. Ort: Forum Gestaltung, Branden­burger Straße 9, 39104 Magdeburg. Termin: Mittwoch, dem 10. April um 18 Uhr. Alfons Scholz wird durch die Räume führen. Dort sind Arbeiten und Modelle des Künstlers zu sehen. Der Schriftsteller Holger Benkel überrascht uns mit Lyrik aus seiner Feder.

Wir freuen uns auch über einen Besuch der Finissage, am Freitag dem 26. April, um 19 Uhr. An diesem Abend erwarten sie einführende Worte von Alfons Scholz.

Alfons Scholz
Vorsitzender des Vereins "Freunde des Himmelreichs"
Galerie Himmelreich, Breiter Weg 213b, Ecke Danzstraße, 39104 Magdeburg, Öffnungszeiten: Di - Fr 12 - 18 Uhr und Sa 10 - 13 Uhr sowie nach Vereinbarung

 

 

   

Unsere nächste Ausstellung

   

04.05. - 31.05
Harald Metzkes, Malerei


Sehe ich mir die Bilderliste an, frage ich mich, wohin wandelt der Gesichtssinn eines alten Malers. Ist es ein Sehen nach vorn, wenn ich vor dem Bild: "Empfang Seebrücke" stehe? Ein Blick zurück ist es nicht und es ist so gut wie sicher, dass es ein Blick in die Zukunft auch nicht ist.Beim "Stillleben mit Kürbis" kann ich versichern - das lag greifbar vor mir. Man glaubt es kaum, aber das "Herbst­stillleben" stand genauso vor mit. Die Rhabarberblätter des Kopfputzes musste ich täglich neu holen. Bei dem "Fäustevergleich" ist das weder ein Blick nach vorn und keiner zurück. Wie im Stillleben befinden sich hier die dargestellten Gegenstände in einer wohlbedachten Anordnung auf der Bildfläche. Der Unterschied besteht darin, dass wir beim Stilllebengegenstand eine Zukunftsvorstellung nicht haben, so wie auch der Gegenstand keinen Willen hat. Anders ist es mit den fünf Figuren. Sie sind durch Tätigkeit oder Untätigkeit charakterisiert, und wir dürfen über ihre Vorhaben und Antriebe spekulieren.

Bild: Harald Metzkes
einführende Worte: Harald Metzkes
Musik: Götz Baertold, Saxophon

Sehr geehrte Damen und Herren

Zur Eröffnung der Ausstellung am Samstag, dem 04. Mai, um 11.00 Uhr oder zu einem späteren Besuch laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in die Galerie Himmelreich ein.

Alfons Scholz
Vorsitzender des Vereins "Freunde des Himmelreichs"
Galerie Himmelreich, Breiter Weg 213b, Ecke Danzstraße, 39104 Magdeburg, Öffnungszeiten: Di - Fr 12 - 18 Uhr und Sa 10 - 13 Uhr sowie nach Vereinbarung