Unsere aktuelle Ausstellung

   

31.05. - 24.06.2016
"DAS PARADIES IM HIMMELREICH", Arbeiten im
Magdeburger Dom, Zeichnungen, Fotografien, bildhauerische Modelle


Die Restaurierung der Paradiesvorhalle von 1999 bis 2013 war eines der umfangreichsten und auch längsten Restaurierungsvorhaben nach dem Zweiten Weltkrieg am Magdeburger Dom. Dabei wurden neueste naturwissen­schaftliche Untersuchungsmethoden und umfangreiche Dokumentationsarbeiten an dem skulpturalen Bestand der Paradiesvorhalle vorgenommen. Die Annäherung an die inhaltliche Thematik der Klugen und Törichten Jungfrauen (Evangelium des Matthäus 25,1-13) sowie der Darstellung der Ecclesia und Synagoge bedurfte eines größeren Zusammenhangs, als es gemeinhin die Restaurierung eines Einzelstückes verlangt. Die Untersuchungen führten zu einem deutlichen Erkenntnisgewinn, insbesondere für die originalen Farbfassungen. Dabei ist nicht so sehr die Tatsache der klaren "Buntfarbigkeit" überraschend, sondern der letztendlich doch umfassende Bestand an mittelal­terlichen Farbresten auf einer immerhin nahezu 800 Jahre alten Oberfläche.

Bild: Kluge Jungfrau 1 nach der Restaurierung
es spricht: Thomas Groll
es musiziert: Anna Seul, Harfe

Sehr geehrte Damen und Herren

Zur Eröffnung der Ausstellung am Dienstag, dem 31. Mai 2016, um 19.00 Uhr oder zu einem späteren Besuch laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in die Galerie Himmelreich ein.
FINNISAGE
am 22. Juni 2016 um 17 Uhr in der Paradiesvorhalle
mit anschließendem Zusammensein in der Galerie Himmelreich. Treffpunkt: Eingang Dom

Alfons Scholz
Vorsitzender des Vereins "Freunde des Himmelreichs"
Galerie Himmelreich, Breiter Weg 213b, Ecke Danzstraße, 39104 Magdeburg, Öffnungszeiten: Di - Fr 12 - 18 Uhr und Sa 10 - 13 Uhr sowie nach Vereinbarung

Angebote der Galerie Himmelreich

Eine kleine Vorab-Auswahl an künstlerischen Werken, von etwa 70 Künstlerinnen und Künstlern, können Sie im in dieser Pdf-Datei besichtigen,
http://www.galerie-himmelreich.de/Angebote.pdf
in der Galerie Himmelreich im Original ansehen, oder sich bei Interesse etwas davon per Mail vormerken lassen.

 

 

   

Unsere nächste Ausstellung