Unsere aktuelle Ausstellung

   

14. September - 15. Oktober

FRANK BORISCH
BILDER - PASTELL – ÖL – ACRYL


„Das Glück zu malen“ hieß eine große Ausstellung des französischen Klassikers Pierre Bonnard. Mit gleichen Worten könnte man die Bilder des Magdeburger Seelenverwandten Frank Borisch überschreiben... Der Betrachter wird bei seinen Bildern in die Lage versetzt, gleichermaßen das Vergnügen und die Mühen des Malers nachzuvollziehen... Der Künstler bewegt sich ständig zwischen urbanem Raum und freier Natur und schafft Sinn-und Wunschbilder der Harmonisierung zwischen Mensch und Natur. Auch wenn sich der Ostseehimmel scheinbar verdunkelt, in der Abgeschiedenheit und Stille solcher Landschaften zeigt sich der Meister des Lichts und das Licht als Hauptakteur in Borischs Bildern... „Die Begegnung des inneren Gefühls der Schönheit mit der Natur, darum geht es“, notiert Bonnard 1939. Dem versucht Frank Borisch zu folgen. Auszüge aus dem Katalogtext von Jörg-Heiko Bruns

ZUR ERÖFFNUNG DER AUSSTELLUNG
AM DIENSTAG, DEM 14. SEPTEMBER UM 17.00 UHR
ODER ZU EINEM SPÄTEREN BESUCH
LADEN WIR SIE UND IHRE FREUNDE HERZLICH
IN DIE GALERIE HIMMELREICH EIN.

Einführung durch Jörg-Heiko Bruns, Kunst­wissenschaftler
Es musiziert Götz Baerthold, Klarinette

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog!

Bild 1: „Blaue Stunde auf dem Schulhof gegenüber“, 2021, Acryl auf Leinwand, 80 × 100 cm

Bild 2: Leuchter und Früchte vor tadshikischem Chalat, 2018, Acryl auf Leinwand, 100 × 80 cm


Alfons Scholz
Vorsitzender des Vereins "Freunde des Himmelreichs"
Galerie Himmelreich, Breiter Weg 213b, Ecke Danzstraße, 39104 Magdeburg, Öffnungszeiten: Di - Fr 11 - 17 Uhr und Sa 10 - 13 Uhr sowie nach Vereinbarung

 

 

   

Unsere nächste Ausstellung